Die gewölbte Kopfplatte

 

Der Kopf meiner Stahlsaitengitarren ist mit einer Wölbung versehen. Diese ist nicht nur eine gestalterische Besonderheit, sondern erleichtert dem Spieler das Bedienen der Mechaniken. 

Der Halsfuß

 

Anders als gewohnt, liegt der Fuß des Halses zwar direkt am Korpus an, bekommt aber durch eine markante Fase eine plastischere Wirkung.

Erhöhtes Griffbrett

 

Nicht nur die Bespielbarkeit der oberen Bünde erleichtert sich durch das Anheben des Griffbrettes. Auch akustische Merkmale bringt diese Art zu bauen mit sich, da sich der Einfallwinkel der Saiten erhöht und sich positiv auf die Klangeigenschaften auswirkt.

Flächengestaltung

 

Flächen am Korpus, Kopf oder auch am Steg lassen sich durch verschiedene Bearbeitungsmethoden verändern. Sei es durch Kerbschnitzen oder das bewusste Zerstören der Oberfläche, es gibt dem Holz eine völlig neue Erscheinung - und dem Spieler vielleicht auch Inspiration beim Musizieren.